Sonntag, 25. Juni 2017

Rock my Soul von Jamie Shaw

Titel: Rock my Soul
Autorin: Jamie Shaw
Verlag: Blanvalet
Erscheinungsdatum: 19.06.2017
Seitenzahl: 448
Genre: Liebesroman
Preis: Broschur 12,99; eBook 9,99
ISBN: 9783734103568




Inhalt:

Als Kit Shawn das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen und sie verliebt sich in ihn. Doch nach einer verhängnisvollen Party wird ihr klar, dass er nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik lässt sie nie wieder los und als sie erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie eine Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird.


Meine Meinung:

Ich liebe die Rock my... Reihe. Geschrieben ist das Buch wie immer aus der Sicht der weiblichen Protagonistin. Der Schreibstil war sehr erfrischend und ließ sich angenehm lesen, weshalb ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte, da es sehr fesselnd war. Die Geschichte war spannend und ohne unnötigen Längen

Ich wünschte, Shawn hätte mich vor sechs Jahren angerufen. Ich wünschte, er würde es nicht bereuen, mich im Bus geküsst zu haben
Ich wünschte, er würde keine Frau wie mich wollen.
Ich wünschte, er würde mich wollen. 

Kit und Shawn waren mir mega sympathisch. Kit ist mit vier Brüdern aufgewachsen, weshalb sie sehr willensstark ist, da sie sehr früh lernen musste sich gegen ihre Brüder zu behaupten. Sie hat einen freches Mundwerk und wurde durch ihre laute Art unglaublich authentisch dargestellt.
Shawn ist schon aus den anderen Teilen bekannt. Er kümmert sich um die Menschen, die er liebt, hat eine warmherzige und feinfühlige Seite, ist aber nicht perfekt, was mir an ihm gut gefallen hat. Die Liebe, die die beiden zu Musik haben, lässt die Autorin den Leser deutlich spüren, was ich toll fand.
Auch die Nebencharaktere wie die Brüder von Kit, Rowan, Dee, Adam, Joel und Mike und Leti haben mir soo gut gefallen.

Du bist... Er schüttelt den Kopf. Du bist alles, von dem ich nie wusste, dass ich es wollte. Mir war nicht klar, was perfekt bedeutet, bevor ich dich kennenlernte, und dann, als ich dachte, du seist endlich die meine, da... wollte ich einfach nicht, dass die anderen Jungs uns diese letzten zwei Tage kaputt machen. 

Mir gefällt das blaue Cover der Rock my... Reihe bis jetzt irgendwie am besten. Es passt super zu Kit, Shawn und zu der ganzen Geschichte.


Fazit:

Ein wunderschönes Buch, die ich einfach nur verschlungen habe. Ich liebe diese Reihe. Ich freue mich schon so sehr auf Rock my Dreams und der Geschichte von Mike.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Ich danke ganz herzlich an das Bloggerportal von Random House und an den Blanvalet Verlag für dieses Buch, das ich lesen und rezensieren durfte.

Montag, 19. Juni 2017

Verlorener Stern von Mona Silver

Titel: Verlorener Stern
Autorin: Mona Silver
Verlag: Sieben-Verlag
Erscheinungsdatum: 01.07.2015
Seitenzahl: 450
Genre: Fantasy 
Preis: Taschenbuch 14,90; eBook 6,99
ISBN: 9783864434563




Inhalt:

Philip glaubt, in Hannah der Tochter von Victoria seine Nachfolgerin und Träger der alten Seele Ka´athorn gefunden zu haben. Doch dann bringen ihn unerwartet seine Gefühle für Victoria alles durcheinander. Gegen jede Vernunft ist er bereit, die Gesetzte und Regeln seines Volkes zu brechen nur um mit ihr zusammen sein zu können und um ihre Tochter zu retten. Erst als das Schicksal des gesamten Volkes von der Entscheidung der beiden abhängt, wird klar, dass ihr Zusammentreffen kein Zufall war.


Meine Meinung:

Da ich den zweiten Band schon kenne wollte ich unbedingt auch den ersten lesen. Ich wusste zwar, dass Viktoria und Philip am Schluss zusammenkommen, jedoch habe ich es in dem Buch irgendwie nicht glauben können. Der Schreibstil von Mona Silver hat mir auch hier wieder super gefallen. Das Buch ließ sich sehr leicht lesen, so dass ich das Buch sehr schnell verschlungen habe, was mich einige Stunden meines Schlaf gekostet hat (aber das war es wert).

Philip, Victoria und Hannah waren mir unheimlich sympathisch und wurden auch sehr authentisch dargestellt. Philip lebt schon seit seit Ewigkeiten, da er ein Bo`othi ist. Er glaubt endlich in Hannah seine Nachfolgerin gefunden zu haben. Victoria ist alleinerziehend und liebt ihr Tochter über alles und Hannah ist ein sehr starkes Mädchen, das sehr viel durchmacht und mir sehr schnell ans Herz gewachsen ist. Auch die Nebencharaktere wurden sehr toll dargestellt.

Das Cover und auch der Titel sind wieder wunderschön gemacht und passen auch farblich sehr gut zur Geschichte.


Fazit:

Eine wunderschöne, gefühlvolle und berührende Geschichte, bei der mir ab und zu sogar ein paar Tränen geflossen sind. Ich kann es einfach nur empfehlen, da es super spannend und nicht vorhersehbar ist.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Vielen Dank liebe Mona, dass ich dein Buch lesen und rezensieren durfte.

Freitag, 16. Juni 2017

Blind Date mit der Liebe von Kari Lessir

Titel: Blind Date mit der Liebe 
Autorin: Kari Lessir
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 12.09.2016
Seitenzahl: 270
Genre: Liebesroman
Preis: Taschenbuch 12,99; eBook 4,99
ISBN: 9783741265150



Inhalt:

Nina ist Anzeigenverkäuferin und hat im Moment weder Zeit noch Lust auf eine Beziehung. Doch als sie im Park mit dem attraktiven Jan zusammenstößt erkennt sie erst beim zweiten wiedersehen, dass er blind ist. Beide spüren die Anziehungskraft und das Knistern zwischen ihnen. Doch kann Nina sich in jemanden verlieben der blind ist? Und kann Jan der auf Hilfe angewiesen ist und einen klar strukturierten Alltag hat sein Leben komplett umkrempeln?


Meine Meinung:

Das Buch ist einfach nur so wunderschön. Ich habe es innerhalb eines Tages verschlungen, da der Schreibstil von Kari Lessir sich sehr angenehm, leicht und locker lesen ließ, so dass die Seiten nur so davon geflogen sind. Die Geschichte hatte zudem keine unnötigen Längen, weshalb das Buch von Anfang bis Ende spannend blieb.

Das Buch ist aus der Erzählersicht geschrieben, was für mich anfangs etwas gewöhnungsbedürftig war. Nina und auch Jan waren mir sehr sympathisch. Nina ist sehr zielstrebig, sie hat aber auch eine sensible Seite. Jan ist selbstbewusst und trotz seinen Handicap sehr selbständig, sein Alltag mit seinem Blindenhund ist sehr strukturiert. Mit beiden konnten man sehr gut mitfühlen, da sie authentisch dargestellt wurden. Auch die Nebencharakter fand ich sehr gut ausgearbeitet. Die Geschichte ist wunderschön, emotional und durch die leichten Krimieffekte richtig spannend.

Das Cover finde ich wunderschön gemacht. Es passt genauso wie der Titel einfach mega gut zur Geschichte und auch den Lichteinfall und die Farben finde ich sehr gelungen.


Fazit:

Ein wunderschönes Buch tiefgründig und voller Gefühle. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand leben und habe er regelrecht verschlungen. Ich kann es nur wärmstens ans Herz legen.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Vielen Dank an die liebe Kari Lessir für dieses Leseexemplar.

Montag, 12. Juni 2017

Me, without Words von Kira Minttu

Titel: Me, without Words 
Autorin: Kira Minttu
Verlag: Amrun
Erscheinungsdatum: 01.05.2017
Seitenzahl: 350 
Genre: Jugendbuch 
Preis: Taschenbuch 12,90; eBook 3,99
ISBN: 9783958692916



Inhalt: 

Als Julis Eltern dauernd streiten oder das Schweigen im Raum liegt und nicht mehr zu Hause sind fühlt sich Juli allein gelassen. Ihre beste Freundin Katinka hat kaum noch für sie Zeit und ihr Freund Levin hat auch besseres zu tun als sich um sie zu kümmern. Deshalb trifft sie sich mit Marc, den sie am See kennengelernt hat. Er ist für sie da und es entwickeln sich Gefühle zwischen den beiden.


Meine Meinung:

Dies war nach "Keep on Dreaming" mein zweites Buch von Kira Minttu. Der Schreibstil hat mir wieder sehr sehr gut gefallen, da es sehr authentisch geschrieben ist und sich das Buch sehr angenehm und leicht lesen ließ.

Das Buch ist aus der Sicht von Juli geschrieben. Juli ist eine starke Person, die aber auch eine verletzliche Seite hat, diese aber kaum nach außen zeigt. Sie war mir sehr sympathisch und ich konnte mich in sie hineinversetzten und ihr Handeln meist auch nachvollziehen.
Katinka hat kaum noch Zeit für ihre beste Freundin, was ich sehr schade und nicht nachvollziehen konnte, weshalb sie mir leider unsympathisch war, da sie auch meist nur ihren Freund und ihrem Musikblog im Kopf hatte. Levin Julis Freund ist okay aber er will zu schnell zu viel und kümmert sich auch nicht um sie. Marc ist der einzige, der sich richtig um Juli kümmert, weshalb auch er mir sympathisch war. Leider hat er an einigen Stellen auf mich etwas undurchsichtig gewirkt. Ansonsten ist er echt ein toller Typ.

Durch Marcs Probleme wurde die Geschichte noch spannender und authentischer.

Das Cover und den Titel finde ich wunderschön und sehr gelungen. Beides passt super zur Geschichte und auch die Farben sind sehr gut ausgewählt worden.


Fazit:

Ein sehr schöner, spannender und empfehlenswerter Jugendroman von Kira Minttu.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Vielen Dank an Kira Minttu, ink-rebels und den Amrun Verlag für das Buch und dass ich bei Leserunde auf Loveleybooks teilnehmen durfte.

Freitag, 9. Juni 2017

The Mistake - Niemand ist perfekt von Elle Kennedy

The Mistake – Niemand ist perfektTitel: The Mistake - Neimand ist perfekt
Autorin: Elle Kennedy
Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: 01.12.2016
Seitenzahl: 368
Genre: Liebesroman
Preis: Taschenbuch 9,99; eBook 8,99
ISBN: 9783492308670



Inhalt: 

Als Logan sich eines abends an der Zimmertür irrt lernt er Grace kennen. Grace ist hübsch, scharfzüngig und geht ihm von da an nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass sie es nicht vorhat auf seine Annäherungsversuche einzugehen - wobei es ihr durchaus Spaß macht, ihm dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.  


Meine Meinung:

Nach dem ich The Deal gelesen habe wollte ich natürlich auch wissen, wie es mit Logan weitergeht. Leider war dieses Buch insgesamt viel schwächer als "The Deal". Der Schreibstil von Elle Kennedy fand ich wieder genial, da sich das Buch sehr angenehm, leicht und erfrischend lesen ließ.

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Grace und Logan geschrieben.
Grace und Logan wurden waren okay aber wurden von der Autorin sehr blass, an manchen Stellen etwas unrealistisch und mit wenig tiefe dargestellt. Gut hat mir gefallen, dass seine Freunde, die man schon aus The Deal kennt wieder vorkommen.

Einige Stellen war die Geschichte etwas langweilig und mit wenig Tiefgang dargestellt.

Das Cover gefällt mir sehr gut, da die Farben richtig toll gemacht sind und das Buch super zu der ganzen Campus Reihe passt. 


Fazit:

Eine gute Fortsetung der Campus Reihe von Elle Kennedy. Jedoch konnte mich dieses Buch nicht ganz so überzeugen und in den Bann ziehen wie "The Deal".


Deshalb gebe ich dem Buch: 
★★★★